AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Reichshofstraße 7a
AT - 6890 Lustenau
T: +43 (0)5577 83255
F: +43 (0)5577 86322
office@afriso.at
 
  HOME UNTERNEHMEN PRODUKTE NEWS DOWNLOAD/INFO LINKS KONTAKT/AGB


 
Aktuelles
 
SAFETY FIRST - Eine Risikobetrachtung der Luftzahlmessung    18.09.2012

Zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden werden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, dabei können auch neue Gefährdungen entstehen.

Die Energieeffizienz von Gebäuden wird durch hochwirksame Dämmung und Abdichtungen erhöht.
Häufig erfolgt dabei jedoch nur noch geringe Frischluftzufuhr. Wie Messungen zeigen, erreicht die Raumluftqualität bei zu geringer Lüftung sehr rasch unhygienische Werte.
Bei unzureichender Verbrennungsluftzufuhr von raumluftbetriebenen Heizgeräten (z.B. Gasgeräte, Kaminöfen) kann sich sogar eine tödliche Bedrohung bilden.

Mangelhafte Luftzufuhr bewirkt bei Verbrennungsprozessen die Bildung von hohen Konzentrationen des geruchlosen, giftigen Kohlenmonoxids (CO), das sich bei ungünstigen Bedingungen (Rückstau) im Raum verteilen kann.



Es ist deshalb wichtig, mögliche negative Auswirkungen für Gesundheit und Sicherheit bei allen Aktivitäten zu berücksichtigen!

Um Missverständnisse, Fehler oder Unfälle zu vermeiden, sollen von Professionisten eventuelle Risiken ermittelt und beurteilt werden.

Bei Gefahr für die Sicherheit von Personen sind Maßnahmen zur Verringerung oder Beseitigung der Gefährdung zu treffen.

Eine unverbindliche Betrachtung betreffend dem messtechnischem Nachweis ausreichender Verbrennungsluftzufuhr mittels Luftzahlmessung liegt zum Download bereit (PDF-Datei, 0,2 MB).

Fachinfo SAFETY FIRST - Risikobetrachtung der Luftzahlmessung 10-2012.pdf


zurück